Das Programm im Detail

Programmablauf

Erstgespräch (Unterlagen mitbringen)

Zum Vorstellungsgespräch sind die Jugendlichen verpflichtet das ausgefüllte Datenblatt (hier zum Download), eine vollständige Bewerbungsmappe und eine Pass- bzw. Ausländerausweiskopie mitzubringen.

Die Bewerbungsmappe soll folgende Unterlagen beinhalten:

  • Den Motivationsbrief für die Teilnahme am SEMO
  • Lebenslauf
  • Die Schulzeugniskopien
  • Kopien der Schnupperstellenauswertungen
  • Arbeitszeugnisse (falls vorhanden)
  • Testergebnisse (bspw. Multicheck, Basic-Check, Stellwerktest).

Im Erstgespräch werden die Jugendlichen über die Rahmenbedingungen aufgeklärt und erhalten einen Einblick in das SEMO.

Einführungstag (ABC-Berufswelt kennen lernen)

Am ersten Tag im SEMO lernen die Jugendlichen unsere Mitarbeitenden und andere SEMO-Teilnehmenden kennen, werden sich mit dem Betrieb und den dort herrschenden Normen und Regeln vertraut gemacht und in die ersten Abläufe eingeführt.

Abklärung (Stärken, Potenziale und Wünsche ermitteln)

Das Ziel des Abklärungsmoduls ist es, die Arbeitsmarktfähigkeiten und Eingliederungschancen der Jugendlichen in den Arbeitsmarkt realistisch einzuschätzen, ihre Berufswünsche zu ermitteln und entsprechende Förderziele zu setzen.
Die Abklärung dauert zwei Wochen. Während dieser Zeit durchlaufen die Jugendlichen unterschiedliche Testverfahren, führen Gespräche mit den zuständigen Personen und setzen sich mit der neuen Umgebung auseinander.
Als Ergebnis dieser Phase entsteht eine Förderplanung. Das bedeutet, dass für die Dauer des Einsatzes individuelle Förderschwerpunkte und Fördermassnahmen festgelegt werden.

Förderplanung (Vorgehensweise planen)

Nachdem die individuellen Ziele der Jugendlichen auf der persönlichen, beruflichen und schulischen Ebene definiert wurden, wird die Umsetzung dieser Ziele im Programm geplant.
Die Förderplanung bildet eine Art Fahrplan auf dem Weg zum Hauptziel – der Berufsbildung – und setzt sich aus einzelnen Meilensteinen und Wochenzielen zusammen.

Förderung (Alltag im Bereich Arbeit, Bildung, Coaching)

Arbeit
Die Jugendlichen arbeiten 3,5 Tage pro Woche von Dienstag bis Samstag im Praktikumsbetrieb. Es handelt sich um das Coiffeur- und Kosmetiksalon abc Hair & Beauty in Dübendorf. Dort erlernen die Jugendlichen im praktischen Training, berufsspezifische Fachkenntnisse, die richtigen Verhaltensweisen in der Berufswelt und stärken ihre Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, ihre Selbstorganisation und ihr Auftreten. Die Nutzung der persönlichen Interessen und Fähigkeiten der Teilnehmenden und die Steigerung ihrer Motivation durch positive Erfahrungen in der Arbeitswelt, wirken sich positiv auf die Lehrstellensuche aus. Praktische Tipps zur Umsetzung der berufsspezifischen Tätigkeiten, welche sie von den Fachpersonen erhalten, bilden eine Grundlage für erfolgreiche Absolvierung der Schnuppereinsätze. Der konstruktive Umgang mit Ängsten, Schwierigkeiten und Widerständen, erweitert die Kooperationsfähigkeit der Jugendlichen. Die Begleitung durch Fachpersonen ist individuell und richtet sich auf die Entwicklung der Selbständigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Selbstreflexionsfähigkeit der Praktikanten. Die praktische Arbeit erfolgt sowohl an Puppenköpfen als auch an Modellen.

Arbeitsort:
abc Hair & Beauty
Ringwiesenstrasse 2
8600 Dübendorf
Tel. 044 / 810 98 89

info@abc-hairundbeauty.ch
www.abc-hairundbeauty.ch
Standort

Bildung
Im Bereich Bildung werden die Jugendlichen auf die zukünftigen Anforderungen der Berufsfachschulen vorbereitet. Insgesamt erhalten die Teilnehmenden 1,5 Tage Bildung pro Woche (von Dienstag bis Donnerstag). Der Schwerpunkt wird auf die Vermittlung von Arbeitstechniken und Methoden zum selbständigen Lernen und auf die Fähigkeit der praktischen Nutzung und Umsetzung der Bildungsinhalte in der Arbeitswelt gelegt.

Die Unterrichtsschwerpunkte umfassen:

  • Gruppenunterricht in Deutsch und Mathematik für die Berufsgruppe Gewerbe/Handel/Verkauf.
  • Individualisierter Förderunterricht nach individuellem Bildungsplan.
  • Berufsbezogene Bildung zu den berufsrelevanten Themen, wie betriebswirtschaftliche Zusammenhänge, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Selbstverwaltung.
  • Erweiterung der arbeitsmarktrelevanten Schlüsselqualifikationen.
  • Erweiterung der Bewerbungskompetenzen im Bewerbungstraining – In diesem Kurs erfahren die Jugendlichen die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Stellensuche. Sie setzen sich mit ihrer beruflichen Zukunft auseinander und gestalten aktiv ihre Bewerbungsschritte.

Coaching

Erfahrene Coachs stehen den Teilnehmenden von Dienstag bis Freitag beiseite. Das Einzelcoaching beinhaltet bewerbungs- und berufsspezifische Inhalte, psychosoziale Unterstützung und praktische Hilfe bei der Lehrstellenfindung.

Das Ziel des Coachings ist eine rasche und nachhaltige Vermittlung der Teilnehmenden in die Berufsbildung. Die Jugendlichen werden bis und gegebenenfalls nach Austritt aus dem SEMO begleitet.

Die Anzahl und Gesamtdauer der Termine richtet sich nach dem aktuellen Förderbedarf der Jugendlichen.

Lehrstellenfindung (Vertrag unterschreiben)
Austritt (Verabschieden)

Der Übertritt in eine Berufsbildung ist mit dem Beenden des SEMO gleichzusetzen, unabhängig von den bisher absolvierten Tagen im Programm.
Ein vorzeitiger Austritt kann aus disziplinarischen Gründen oder auch aufgrund begründeter Zweifel an Sinnhaftigkeit des Verbleibes im SEMO erfolgen.

Nachbetreuung (Im neuen Umfeld stabilisieren)

Zu den obersten Zielen der Nachbetreuung gehören das Vorbeugen von Lehrabbrüchen und die Stabilisierung der Jugendlichen während der Probezeit in den Ausbildungsbetrieben. Die Berufscoachs begleiten die Lernenden, sind Ansprechpartner und Mediatoren bei Schwierigkeiten und Konflikten. Die Ergebnisse der Nachbetreuung während der Probezeit, sollen eine gute Eingliederung der Jugendlichen in den Ausbildungsbetrieb, ihre Stärkung und Motivationserhaltung sein. Die Nachbetreuung umfasst 6 Arbeitsstunden.

Wo wir sind.

ABC-Berufswelt

Zürichstrasse 98

8600 Dübendorf

Kontakt aufnehmen

044 801 98 90

Unser Praktikumsbetrieb