Fragen & Antworten

Kann ich an ABC-Berufswelt Teil nehmen, wenn ich keine Ausbildung als Coiffeur / Coiffeuse oder Kosmetiker/-in anstrebe?

Die Teilnahme am SEMO muss für Sie einen Nutzen, in Form eines Anschlusses an die Berufsbildung, generieren. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, dass Sie ein SEMO wählen, welches Sie gezielt auf die zukünftige Lehre vorbereitet.

Ist die Arbeit in dem Coiffeur und Kosmetikstudio anstrengend?

Die Beschäftigung kann durchaus anstrengend sein bis Sie sich an die Berufswelt gewöhnen. Sie werden in einem anderen Rhythmus leben als der, den Sie bisher kennen. Dazu gehört Samstagsarbeit, Arbeit in den Abendstunden (bis 19:00 Uhr), Arbeit im Stehen. Zusätzlich sollten Sie bedenken, dass Sie durch den permanenten Kundenkontakt auf entsprechende Umgangsformen achten müssen, was für Sie auch herausfordernd sein kann.

Nebst der Arbeit sind Sie noch am Lernen und suchen aktiv nach einer Lehrstelle. So ja, es kann sehr anstrengend sein.

Wie sieht die Arbeit genau aus, werde ich den Kunden die Haare schneiden und kosmetische Behandlungen durchführen?

Das Ziel des Trainings ist es nicht aus Ihnen eine Fachperson im Bereich Coiffeur oder Kosmetik zu machen. Dafür gibt es die Berufsbildung, während der Sie den Beruf von Grund auf erlernen. Als Teilnehmende sind Sie dazu verpflichtet, Modelle selbst zu akquirieren. Es können Personen aus Ihrem Freundeskreis sein, Ihre Familienmitglieder, Nachbarn oder Bekannte. Ohne an Menschen zu arbeiten, sind Sie nicht in der Lage die Fertigkeiten  zu erlernen und auszubauen.

Im Motivationssemester erhalten Sie Einblick in die Grundlagen des Berufes, in die Arbeitstechniken und -methoden. Sie werden in alle Arbeitsprozesse eingebunden und erhalten auch fachliche Schulungen. Es gibt aber Tätigkeiten, welche Sie an Kunden nicht ausführen dürfen, da Sie nicht dazu ausgebildet sind und dem Kunden unbeabsichtigt einen Schaden zufügen könnten.

Wenn ich Kosmetikerin werden möchte, muss ich trotzdem im Coiffeursalon arbeiten?

Es ist durchaus möglich, dass Sie die Abteilung wechseln. Der Sinn davon ist es, einen umfassenden Einblick in die Schönheitsbranche zu erhalten und dadurch auch mehr zu profitieren.

Möchten Sie allerdings im weiteren Verlauf Ihrer beruflichen Laufbahn die Ausbildung zum Maskenbildner absolvieren, so ist es für Sie unabdingbar, in beiden Bereichen Grundlagentraining zu erhalten, vor allem im Bereich Coiffeur.

Bringt mir SEMO etwas?

Die Voraussetzung für den Erfolg ist, dass Sie die Bereitschaft mitbringen an sich zu arbeiten und dass Sie an dem Angebot aktiv Teil nehmen. Die Erfahrung zeigt, dass zwischen 80 und 90 Prozent aller Jugendlichen, welche an einem SEMO teilnahmen, eine Anschlusslösung finden.

Sollten Sie trotzdem keine Berufliche Grundbildung anfangen können, so gehen Sie aus dem SEMO reicher die Erfahrung, Erkenntnisse und mit viel neuem Wissen.

Kann ich jederzeit aus dem SEMO austreten?

Sie verlassen das SEMO, wenn Sie eine Lehrstelle anfangen. Es handelt sich hierbei um den regulären Austritt. Bei Abbruch der Massnahme Ihrerseits, nehmen Sie einige Konsequenzen in Kauf.
Es sind: Zeitverlust, Verzicht auf Unterstützung bei der Stellenfindung, Kürzung der Taggelder. Der Abbruch des SEMO befreit Sie nicht von der Pflicht, Ihre Arbeitsbemühungen beim RAV vorzuweisen.

Was passiert, wenn ich nach SEMO immer noch keine Lehrstelle antreten kann?

Grundsätzlich hängt die Findung eines Lehrbetriebes vor allem von Ihnen ab. Bei ausreichenden Bemühungen Ihrerseits, steht dem Antritt einer Berufsbildung nichts im Wege und die Erfahrung zeigt, dass die SEMO sehr gute Stellenvermittlungsquoten aufweisen. Somit spielt hier Ihre Motivation die entscheidende Rolle. Sollten Sie trotzdem keine Berufsbildung anfangen können, so gehen Sie aus dem SEMO reifer um Erfahrung, Erkenntnisse und das erworbene Wissen und eventuell mit einer anderen, für Sie passenden Lösung.

Ist der Beruf des Coiffeurs schlecht bezahlt?

So kann man es im Grundsatz nicht sagen. Es gibt viele Coiffeure, die gut verdienen und andere, welche nicht so viel Umsatz machen. Es gibt Star-Coiffeure und Selbstständige. Oft hängt der Lohn nicht nur von den Fähigkeiten des Mitarbeiters ab, sondern auch von dem Konkurrenzdruck in dieser Branche. Es ist daher wichtig, dass Sie sich mit Ihrer Motivation und Ihren Fähigkeiten für diesen Beruf auseinander setzen. Wenn Sie auschliesslich die monetären Faktoren berücksichtigen, kann es sein, dass Sie der Beruf nicht befriedigen wird. Daher sollten Sie vor allem darauf achten, ob Sie dieser Beruf erfüllt, ob Sie ihn mit Freude und Lust ausüben und ob Sie sich darin persönlich weiter entfalten können.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten stehen mir in den Berufen Coiffeur und Kosmetik offen?

Es gibt zahlreiche Spezialisierungen, welche Sie nach der Grundbildung in Anspruch nehmen können. Dies hängt vor allem davon ab, für welche Richtung Sie sich interessieren. Die Berufsprüfung, Höhere Fachprüfung oder die medizinisch-ästhetische Therapie-Ausbildung sind nur ein winziger Teil der vielen Möglichkeiten im Bereich Schönheit. Unsere Berufscoachs werden Sie über die Möglichkeiten nach der Berufsbildung unterrichten.

Warum sollte ich in ein SEMO eintreten, wenn ich meine Ausbildung an einer Privatschule absolvieren kann?

Die Privatschulen sind kostenpflichtig. Es ist ein guter Weg für Personen, welche nach der Erstausbildung neue berufliche Wege einschlagen möchten. Sie befinden sich in dem Alter, in dem die Ausbildung für Sie kostenfrei ist. Darüber hinaus bekommen Sie eine umfassende Unterstützung beim beruflichen Einstieg. Umso besser Sie auf den Beruf vorbereitet sind und umso intensiver Sie sich mit Ihrem Wunschberuf auseinander gesetzt haben, umso einfacher ist für Sie auch die Entscheidung, ob Sie für diesen Beruf geeignet sind.

Wo wir sind.

ABC-Berufswelt

Zürichstrasse 98

8600 Dübendorf

Kontakt aufnehmen

044 801 98 90

Unser Praktikumsbetrieb